2014 Besichtigung Sitzpunkt

Das Netzwerkmitglied Ute Röhrle lud am Donnerstag den 13. März 2014 in ihre Polsterwerkstatt „Sitzpunkt“ ein, und dies aus zwei Gründen – zum einen, um ihr 10-jähriges Bestehen zu feiern, zum anderen, um endlich ihre Einweihung im Riethmüller Areal in Kirchheim nachzuholen.

Vor einem Jahr zog Ute Röhrle mit ihrer Werkstatt von Frickenhausen nach Nürtingen um, wo sie inzwischen mit 2 Mitarbeiterinnen arbeitet.

Frau Röhrle erzählte uns, wie sie in ihrer Lehre zur Raumausstatterin schnell die Leidenschaft für die Polsterei entdeckte und erklärte den interessierten Zuhörerinnen anhand von vorbereitetem Material den Unterschied zwischen dem sehr aufwendigen polstern mit Federn, Schnüren, Leinenstoffen und Roßhaar im Vergleich zum heutigen polstern mit verschiedenen Schaumstoffen. Auch die Schwierigkeit der Kalkulation eines Möbels wurde uns so ein wenig deutlich, denn das Innenleben eines Sessels oder Sofas und somit der Aufwand der Restauration erschließt sich erst, wenn man das gute Stück auseinander nimmt.

Nach der kurzweiligen Schilderung des Berufsalltags konnten wir in der geräumigen Werkstatt allerlei Werkzeug bestaunen und vor allem in den zahlreichen Stoffmusterbüchern blättern, fühlen, in Farben und Materialen schwelgen. Fotos von den unterschiedlichsten neu gepolsterten Möbelstücken an diversen Stellwänden geben einen guten Eindruck von diesem eindrucksvollen Handwerksberuf.

Abgerundet durch ein delikates Buffet erlebten wir einen ausgesprochen angenehmen und unterhaltsamen Abend.

http://www.sitzpunkt.de

> zurück